Demelza Hays und Mark J. Valek von der Incrementum AG in Schaan. (Foto: ZVG)
Anzeige
Liechtenstein|19.06.2019

Das Zeitalter der Vetrauenserosion?

Vertrauen ist ein oftmals unterschätztes Gut. Viele von uns setzen Vertrauen als gegeben voraus.

Demelza Hays und Mark J. Valek von der Incrementum AG in Schaan. (Foto: ZVG)

Vertrauen ist ein oftmals unterschätztes Gut. Viele von uns setzen Vertrauen als gegeben voraus.

So gut wie alle menschlichen Interaktionen bauen auf Vertrauen auf. Wir vertrauen beim Restaurantbesuch darauf, dass der Koch keine verdorbenen Lebensmittel verwendet, sich die Hände wäscht und eine schmackhafte Mahlzeit zubereitet. Wir vertrauen darauf, dass der Pilot, die Crew und die Techniker einen einwandfreien Job machen, wenn wir uns in ein Flugzeug setzen und in den Urlaub fliegen. Die westliche Welt ist weitestgehend eine Hochvertrauensgesellschaft. Die Kooperation beruht nicht mehr auf der Zugehörigkeit zu einer überschaubaren Gemeinschaft wie z. B. einem Clan, sondern zu einer vergleichsweise anonymen Gesellschaft, in der man sich wechselseitig vertraut. Ohne diesen Vertrauensvorschuss, ohne dieses Aufeinander zugehen, gibt es keine für beide Seiten gewinnbringende Kooperation. Die Indizien mehren sich jedoch, dass dieses Vertrauen in vielen Teilen der westlichen Welt erodiert. Der Vertrauenensverlusst in Medien, Politik und gar in die Wissenschaft führt auch zu zunehmender Polarisierung in der Gesellschaft.

Auch das Aufkommen privater Kryptowährungen war letztlich eine Funktion des Vertrauensverlusstes in das traditionelle Banken- und Geldsystem, welches nach der Finanzkrise 2008 eingesetzt hat. Im eben erschienen Schwesternbericht des Crypto Research Report, dem In Gold We Trust-Report, setzen wir uns mit diesen und vielen anderen Themen im Zusammenhang mit Gold und Kryptowährungen ausführlich auseinander. Der Bericht ist kostenfrei unter www.ingoldwetrust.report erhältlich.

Alle Informationen dazu finden Sie auf www.cryptoresearch.report.

Die Incrementum AG ist ein unabhängiger Vermögensverwalter mit Sitz in Schaan.

(pr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Schweiz|vor 3 Minuten
ABB setzt weniger um und verdient weniger