Demelza Hays und Mark J. Valek von der Incrementum AG in Schaan. (Foto: ZVG)
Anzeige
Liechtenstein|14.03.2019

Eine Gold/Bitcoin Anlagestrategie?

Unter Rebalancing versteht man die Rückführung auf strategisch gewählte Portfolio- Gewichtungen, wenn sich die Preise der Vermögenswerte und somit ihre Portfoliogewichte verändert haben.
Demelza Hays und Mark J. Valek von der Incrementum AG in Schaan. (Foto: ZVG)
Unter Rebalancing versteht man die Rückführung auf strategisch gewählte Portfolio- Gewichtungen, wenn sich die Preise der Vermögenswerte und somit ihre Portfoliogewichte verändert haben.

Rebalancing ist eine sinnvolle Anlagestrategie für volatile Anlageklassen wie Bitcoin. Wenn beispielsweise Bitcoin als Teil eines Portfolios über ein vordefiniertes Portfoliogewicht steigt, erwirkt ein Rebalancing, dass Risikokapital vom Tisch genommen und Gewinne realisiert werden. Wenn umgekehrt die Gewichtung von Bitcoin an die untere Schwelle kommt, kaufen der Anleger Bitcoin billig nach. Ein Hauptproblem der meisten Bitcoin-Anlagestrategien ist, dass Bitcoin vielen Anlegern zu stark schwankt. Eine Möglichkeit diese Schwankungen zu begrenzen ist, Bitcoin mit einer alternativen Anlageklasse zu kombinieren. Gold eignetet sich dazu perfekt. Wie Bitcoin ist Gold ist ein Inhaberinstrument, das in den letzten 2000 Jahren eine relativ stabile Kaufkraft hatte. Im Gegensatz dazu steht die instabile Kaufkraft von Bitcoin, das 2017 um 1200 % gestiegen ist und 2018 über 60 % verloren hat. Die geringe Korrelation zwischen diesen beiden Vermögenswerten in Kombination mit einer Rebalancing Strategie ermöglicht den Anlegern eine deutlich bessere risikoadjustierte Portfoliorendite. In den letzten acht Jahren lag die durchschnittliche jährliche Rendite von Gold bei weniger als 1 Prozent, jene von Bitcoin bei 158 %. Die Kombination von 70 % Gold und 30 % Bitcoin mit aktivem Rebalancing erzielte bei verhältnismäßig geringen Schwankungen erstaunliche 69 % p.a.. Durch die Kombination dieser beiden Vermögenswerte und diszipliniertes Rebalancing kann man einen signifikanten Teil der Schwankungen, mit denen die meisten Investoren nur schwer umgehen können, beseitigen.

Alle Informationen dazu finden Sie auf www.cryptoresearch.report.

Die Incrementum AG ist ein unabhängiger Vermögensverwalter mit Sitz in Schaan.

(pr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 4 Minuten
Berset unterzeichnet in Tunis Abkommen zur sozialen Sicherheit
Volksblatt Werbung