Volksblatt Werbung
Adventskalender
Liechtenstein|11.12.2018 (Aktualisiert am 12.12.18 14:38)

11. Dezember: Sichere Abfahrt in Malbun

MALBUN - In Malbun beginnt die Wintersaison voraussichtlich dieses Wochenende. Damit tausende Wintersportler ihre Abfahrten geniessen können, haben die Mitarbeiter der Bergbahnen Malbun AG einiges zu tun.

MALBUN - In Malbun beginnt die Wintersaison voraussichtlich dieses Wochenende. Damit tausende Wintersportler ihre Abfahrten geniessen können, haben die Mitarbeiter der Bergbahnen Malbun AG einiges zu tun.

Normann Bühler ist seit 14 Jahren für den Pisten- und Rettungsdienst in Malbun zuständig. Er sorgt dafür, dass die Menschen, die mit den Bahnen die Gipfel erklimmen, wieder sicher ins Tal kommen.

Der Tag beginnt früh morgens. Normann Bühler erklärt: «Bereits die Fahrer der Pistenraupen schauen sich während ihrer Fahrten um. Entdecken sie Beschädigungen an der Pistenbegrenzung, wird bei der morgendlichen Sitzung geklärt, was zu tun ist.» Wo nötig, werden dann Markierungsstangen neu gesetzt, Fangnetze gespannt, Matten platziert, Zäune repariert. Hat es geschneit, müssen Zäune höher gesetzt werden, gibt es Föhn und der Schnee schmilzt, müssen sie wieder tiefer angebracht werden. Auch der Bereich von rund zwei Metern neben dem Pistenrand, der sogenannte Sturzraum, muss entsprechend abgesichert sein.

Die Bergbahnen sind ausschliesslich für die geöffneten Pisten verantwortlich. Welche das sind, wird auf der Panoramatafel bei der Talstation angezeigt und auf der Homepage der Bergbahnen bekannt gegeben. «Die Skifahrer können natürlich überall fahren, sind dann aber selbst verantwortlich», sagt Bühler. Zu Saisonbeginn werden zuerst die beschneiten Pisten in Betrieb genommen, dann kommt sukzessive eine Piste nach der anderen dazu. «Malbun ist ein gutes Gebiet. Wir haben keine Schluchten, in denen man zu Tode stürzen kann und auch sonst gibt es eigentlich keine wirklich gefährlichen Stellen», so Bühler. Um die Sicherheit der Skifahrer zu gewährleisten, werden zudem Lawinensprengungen durchgeführt.

Sind die Pisten auch noch so gut präpariert, sobald es schönen Neuschnee gibt, zieht es viele ins Gelände. «Das ist kein Problem, solange sich die Skifahrer an gewisse Regeln halten», sagt Normann Bühler. So sind etwa die Wildruhezonen ein absolutes Tabu für Skifahrer.

(bs)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Adventskalender
Liechtenstein|10.12.2018
10. Dezember: Schneeräumen leicht gemacht
Volksblatt Werbung