Volksblatt Werbung
Adventskalender
Liechtenstein|03.12.2018

3. Dezember: Vom heiligen St. Nikolaus zum Weihnachtsmann

Während die Legenden um Sankt Nikolaus, den Bischof von Myra, bereits seit 1600 Jahren unverändert sind, scheint die Figur in den letzten zwei Jahrhunderten zumindest modisch mit der Zeit gegangen zu sein. Heute werden nämlich zwei verschiedene Arten des Nikolaus unterschieden: Der heilige Nikolaus und der Weihnachtsmann.

Während die Legenden um Sankt Nikolaus, den Bischof von Myra, bereits seit 1600 Jahren unverändert sind, scheint die Figur in den letzten zwei Jahrhunderten zumindest modisch mit der Zeit gegangen zu sein. Heute werden nämlich zwei verschiedene Arten des Nikolaus unterschieden: Der heilige Nikolaus und der Weihnachtsmann.

Das klassische Erscheinungsbild von Bischof Nikolaus von Myra ist bis heute die Darstellung im Bischofsornat. Jedoch wurde die Figur Mitte des 19. Jahrhunderts von seiner christlichen Bedeutung getrennt. Albe, Stola, Messgewand, Bischofsstab und Mitra fielen weg und wurden durch einen einfachen Mantel und eine Zipfelmütze ersetzt. Eine der ersten Darstellungen des neu entstandenen Weihnachtsmanns lässt sich in Heinrich Hoffmanns Werk «Struwwelpeter» aus dem Jahr 1844 finden. Das heute bekannte Sinnbild des Weihnachtsmanns entstand jedoch während des amerikanischen Bürgerkriegs, rund 20 Jahre später. Der deutsch-amerikanische Karikaturist Thomas Nast zeichnete 1863 für das Magazin «Harper’s Weekly» einen alten, bärtigen Mann, der Soldaten der Unionstruppen aus einem Schlitten heraus beschenkte. Als diese Karikatur nach mehreren Jahren koloriert werden sollte, gab Nast der Bekleidung des Weihnachtsmanns eine rot-weisse Färbung.

Beim Nikolausmarkt in Schaan präsentiert sich der Nikolaus in rotem Gewand. (Foto: Nils Vollmar)

Verkaufsstrategie «Santa Claus»

Thomas Nast war zwar der Erste, der dem Weihnachtsmann im Allgemeinen die rote Farbe gab, jedoch war diese Einfärbung noch keineswegs in der Gesellschaft verankert. Bis zum Ende der 1920er-Jahre war es nämlich nicht unüblich, wenn der Weihnachtsmann in blauer, brauner oder goldfarbener Kleidung dargestellt wurde. Erst als der Grafiker Haddon Sundblom im Jahre 1931 im Rahmen einer Werbekampagne von Coca-Cola einen freundlichen Mann mit weissem Bart und roter Kleidung kreierte, wurden alle anderen Farben aus den Köpfen der Menschen verdrängt. Die jährlichen Kampagnen trugen massgeblich dazu bei, dass der «Santa Claus» heute ausschliesslich mit einem roten Mantel und einer roten Zipfelmütze anzutreffen ist. Somit kann also Coca-Cola als der Erfinder des modernen Weihnachtsmanns angesehen werden.

(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Adventskalender
Liechtenstein|02.12.2018 (Aktualisiert am 02.12.18 11:24)
2. Dezember: Weihnachtsmärkte in der Region
Volksblatt Werbung