Volksblatt Werbung
Wirtschaft
International|24.06.2021

Visa übernimmt schwedisches Fintech Tink für 1,8 Milliarden Euro

LONDON - Der US-Kreditkartenkonzern Visa will das schwedische Fintech-Startup Tink für 1,8 Milliarden Euro (knapp 2 Mrd Franken) schlucken. Die Marke und das Managementteam von Tink wie auch der Hauptsitz Stockholm sollen beibehalten werden, wie Visa mitteilte.

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|gestern 20:29
US-Wirtschaft wächst im zweiten Quartal erneut solide

WASHINGTON - Die US-Wirtschaft erholt sich weiter von dem schweren Einbruch durch die Corona-Pandemie im vergangenen Jahr. Im zweiten Quartal 2021 nahm die Wirtschaftsleistung auf das Jahr hochgerechnet um 6,5 Prozent zu.

Volksblatt Werbung