Volksblatt Werbung
Der US-Autobauer Ford muss in einer grossen Rückrufaktion in Nordamerika über 660'000 Autos des Typs Ford Explorer in die Garagen zurückrufen. Es wird befürchtet, dass sich Leisten vom Dach der Fahrzeuge lösen könnten.(Archivbild)
Wirtschaft
International|10.05.2021

Ford ruft mehr als 660'000 Autos in Nordamerika zurück

DEARBORN/WASHINGTON - Der US-Autobauer Ford muss zahlreiche Stadtgeländewagen in Nordamerika reparieren. Bei insgesamt gut 661'000 SUV des Modells Ford Explorer bestehe wegen eines möglichen Defekts das Risiko, dass sich Leisten vom Dach lösen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Der US-Autobauer Ford muss in einer grossen Rückrufaktion in Nordamerika über 660'000 Autos des Typs Ford Explorer in die Garagen zurückrufen. Es wird befürchtet, dass sich Leisten vom Dach der Fahrzeuge lösen könnten.(Archivbild)
Nächster Artikel
Wirtschaft
International|vor 32 Minuten
Facebook lanciert Clubhouse-Konkurrenten und Podcast-Plattform