Volksblatt Werbung
dpatopbilder - Nancy Pelosi, Sprecherin des Repräsentantenhauses, und Chuck Schumer, Fraktionsführer der Demokraten im US-Senat, nach einem Treffen mit US-Finanzminister Mnuchin. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
Wirtschaft
International|08.08.2020

USA: Verhandlungen um Billionen-Konjunkturpaket vorerst gescheitert

WASHINGTON - Die Corona-Krise macht der US-Wirtschaft zu schaffen, Hilfszahlungen für Millionen Arbeitslose sind ausgelaufen und unzähligen Mietern droht die Zwangsräumung. Doch die zähen Verhandlungen zwischen Demokraten, Republikanern und der Regierung um ein weiteres grosses Corona-Konjunkturpaket sind vorerst gescheitert. Zunächst wurde keine weitere Gesprächsrunde anberaumt. Der Senat verabschiedete sich am Freitagabend (Ortszeit) planmässig für einen Monat in die Sommerpause. Präsident Donald Trump droht dem Kongress nun damit, Teile des Pakets ohne das Parlament durchzusetzen.

dpatopbilder - Nancy Pelosi, Sprecherin des Repräsentantenhauses, und Chuck Schumer, Fraktionsführer der Demokraten im US-Senat, nach einem Treffen mit US-Finanzminister Mnuchin. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa

WASHINGTON - Die Corona-Krise macht der US-Wirtschaft zu schaffen, Hilfszahlungen für Millionen Arbeitslose sind ausgelaufen und unzähligen Mietern droht die Zwangsräumung. Doch die zähen Verhandlungen zwischen Demokraten, Republikanern und der Regierung um ein weiteres grosses Corona-Konjunkturpaket sind vorerst gescheitert. Zunächst wurde keine weitere Gesprächsrunde anberaumt. Der Senat verabschiedete sich am Freitagabend (Ortszeit) planmässig für einen Monat in die Sommerpause. Präsident Donald Trump droht dem Kongress nun damit, Teile des Pakets ohne das Parlament durchzusetzen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|gestern 23:31
Tiktok will einstweilige Verfügung gegen Download-Stopp in den USA
Volksblatt Werbung