Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Beim Internet der Dinge geht es längst nicht mehr nur um traditionelle Computer oder Smartwatches, sondern um Alltagsgegenstände wie Autos, Spielzeug, medizinische Geräte oder Heizungssteuerungen. (Symbolbild)
Wirtschaft
International|16.07.2020

Wettbewerbshüter nehmen Markt für Smart-Home-Geräte ins Visier

BRÜSSEL - Vom in der Armbanduhr integrierten Gesundheitsüberwachungssystem bis zum Kühlschrank, der automatisch Lebensmittel nachbestellt - die Entwicklung im "Internet der Dinge" verläuft rasend schnell. Nicht nur Sicherheitsexperten sehen Risiken.

Beim Internet der Dinge geht es längst nicht mehr nur um traditionelle Computer oder Smartwatches, sondern um Alltagsgegenstände wie Autos, Spielzeug, medizinische Geräte oder Heizungssteuerungen. (Symbolbild)
Nächster Artikel
Wirtschaft
International|vor 2 Stunden
Weniger Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA
Volksblatt Werbung