Volksblatt Werbung
Der deutsche Logistik-Konzern DHL will bedingt durch die Corona-Pandemie 2200 Stellen abbauen. (Archivbild)
Wirtschaft
International|08.07.2020

Logistik-Konzern DHL streicht 2200 Arbeitplätze

LONDON - Das deutsches Logistikunternehmen DHL will bis zu 2200 Mitarbeiter entlassen, die für die Belieferung der Jaguar Land Rover-Werke in Grossbritannien tätig sind. Vom Stellenabbau seien rund 40 Prozent des DHL-Personals betroffen, teilte die Gewerkschaft Unite mit.

Der deutsche Logistik-Konzern DHL will bedingt durch die Corona-Pandemie 2200 Stellen abbauen. (Archivbild)
Nächster Artikel
Wirtschaft
International|vor 2 Stunden
Elektroauto-Entwickler Rivian holt sich Milliarden bei Investoren

PLYMOUTH - Der unter anderem von Amazon unterstützte Elektroauto-Entwickler Rivian hat seine Kassen mit weiteren 2,65 Milliarden Dollar von Investoren aufgefüllt. Unter den Geldgebern sind neben dem weltgrössten Online-Händler diverse Finanzfirmen, wie Rivian in einem Blogeintrag in der Nacht auf Donnerstag mitteilte.

Volksblatt Werbung