Thyssenkrupp baut in Stahlsparte in nächsten Jahren 3000 Stellen ab. (Archiv)
Wirtschaft
International|25.03.2020

Thyssenkrupp baut in Stahlsparte in nächsten Jahren 3000 Stellen ab

DÜSSELDORF - Der deutsche Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp hat mit den Arbeitnehmervertretern einen langfristigen Tarifvertrag für seine schwächelnde Stahlsparte vereinbart. Rund 3000 Stellen sollen bis 2026 sozialverträglich abgebaut werden.

Thyssenkrupp baut in Stahlsparte in nächsten Jahren 3000 Stellen ab. (Archiv)

DÜSSELDORF - Der deutsche Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp hat mit den Arbeitnehmervertretern einen langfristigen Tarifvertrag für seine schwächelnde Stahlsparte vereinbart. Rund 3000 Stellen sollen bis 2026 sozialverträglich abgebaut werden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|vor 2 Stunden
Aldi holt Pasta aus Italien mit Sonderzügen nach Deutschland