Wegen einer Strafzahlung aufgrund von Korruptionsfällen, aber auch wegen den schlechten Aussichten für den Verkauf des Militärtransportflugzeugs A400M, hat der Flugzeugbauer Airbus ein schlechtes Ergebnis eingefahren. (Archivbild: Militärtransporter A400M)
Wirtschaft
International|13.02.2020

Korruptions-Strafzahlungen bescheren Airbus Milliardenverlust

MÜNCHEN - Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 1,36 Milliarden Euro eingefahren und damit einem Korruptionsskandal Tribut gezollt. Ein Jahr zuvor standen noch mehr als drei Milliarden Euro Gewinn zu Buche.

Wegen einer Strafzahlung aufgrund von Korruptionsfällen, aber auch wegen den schlechten Aussichten für den Verkauf des Militärtransportflugzeugs A400M, hat der Flugzeugbauer Airbus ein schlechtes Ergebnis eingefahren. (Archivbild: Militärtransporter A400M)

MÜNCHEN - Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 1,36 Milliarden Euro eingefahren und damit einem Korruptionsskandal Tribut gezollt. Ein Jahr zuvor standen noch mehr als drei Milliarden Euro Gewinn zu Buche.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|gestern 01:08
USA verhandeln nicht mit Russland und Saudi-Arabien über Öl