Der heisse Sommer hielt die Fielmann-Kunden nicht davon ab, Brillen zu kaufen. (Archivbild)
Wirtschaft
International|11.07.2019

Fielmann trotzt schwülem Sommer - Gewinn steigt

HAMBURG - Die Optikerkette Fielmann hat Umsatz und Gewinn trotz des schwülen Sommerwetters mit Hitzerekorden im Juni gesteigert. Üblicherweise leidet der Detailhandel während der Hitzewellen, weil die Kundschaft fernbleibt. Bei Fielmann schlug das weniger zu Buche.

Der heisse Sommer hielt die Fielmann-Kunden nicht davon ab, Brillen zu kaufen. (Archivbild)

HAMBURG - Die Optikerkette Fielmann hat Umsatz und Gewinn trotz des schwülen Sommerwetters mit Hitzerekorden im Juni gesteigert. Üblicherweise leidet der Detailhandel während der Hitzewellen, weil die Kundschaft fernbleibt. Bei Fielmann schlug das weniger zu Buche.

Der Vorsteuergewinn kletterte nach vorläufigen Zahlen im zweiten Quartal um 5,5 Prozent auf 58 Millionen Euro, wie das Familienunternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Konzernumsatz legte im gleichen Zeitraum um sechs Prozent auf 384 Millionen Euro zu.

Fielmann will das Wachstumstempo in diesem und im kommenden Jahr deutlich erhöhen. Dazu steckt die Geschäftsleitung um den neuen Konzernchef Marc Fielmann nach früheren Angaben mehr als 200 Millionen Euro in die Digitalisierung, die Modernisierung und den Ausbau des Filialnetzes.

Für dieses Jahr hat das Management ein Absatzplus von mehr als zwei Prozent angekündigt, der Umsatz soll um mehr als vier Prozent wachsen. Das Ergebnis werde wegen der Investitionen stagnieren, solle aber in den nächsten Jahren wieder zulegen.

(sda / awp / reu)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|vor 1 Stunde
Snapchat enttäuscht Börse mit verhaltenem Geschäftsausblick