Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Kostenbremse: Der Billigflieger Eurowings, der auch Zürich und Genf anfliegt, wird künftig selbst nur noch die Kurzstrecken in Europa abwickeln, das Langstrecken-Geschäft wird künftig von der Mutter Lufthansa gesteuert. (Archivbild)
Wirtschaft
International|24.06.2019

Lufthansa-Billigtochter soll Kosten deutlich senken

FRANKFURT - Die Lufthansa-Billigtochter Eurowings will mit einer einfacheren Struktur und der Konzentration auf das Kurzstrecken-Geschäft ihre Kosten deutlich senken. Bis 2022 sollen die operativen Kosten um 15 Prozent zurückgehen, teilte die Swiss-Mutter Lufthansa am Montag mit.

Kostenbremse: Der Billigflieger Eurowings, der auch Zürich und Genf anfliegt, wird künftig selbst nur noch die Kurzstrecken in Europa abwickeln, das Langstrecken-Geschäft wird künftig von der Mutter Lufthansa gesteuert. (Archivbild)

FRANKFURT - Die Lufthansa-Billigtochter Eurowings will mit einer einfacheren Struktur und der Konzentration auf das Kurzstrecken-Geschäft ihre Kosten deutlich senken. Bis 2022 sollen die operativen Kosten um 15 Prozent zurückgehen, teilte die Swiss-Mutter Lufthansa am Montag mit.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|gestern 10:36
Warum Italien sich schwer tut, Geld anzunehmen
Volksblatt Werbung