Volksblatt Werbung
Die Halliburton-Führungsriege in einer Aufnahme von 2014: Der geplante Mega-Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Baker Hughes zum weltgrössten Öldienstleister kommt nicht zustande. (Archivbild)
Wirtschaft
International|02.05.2016

Halliburton und Baker Hughes blasen Mega-Fusion ab

NEW YORK - Die beiden US-Öldienstleister Halliburton und Baker Hughes nehmen Abstand von ihrer geplanten 28 Milliarden Dollar schweren Fusion. Zur Begründung führten sie in einer gemeinsamen Mitteilung den Widerstand der Kartellbehörden sowie die schwierige Branchensituation an.

Die Halliburton-Führungsriege in einer Aufnahme von 2014: Der geplante Mega-Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Baker Hughes zum weltgrössten Öldienstleister kommt nicht zustande. (Archivbild)
Nächster Artikel
Wirtschaft
International|heute 02:09
Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief
Volksblatt Werbung