Ein Gebäude der Banca Poplare di Milano in Mailand: Das Finanzinstitut will sich mit der Banco Poplare zur drittgrössten Bank Italiens zusammenschliessen. (Archivbild)
Wirtschaft
International|24.03.2016

Banco Popolare und BPM fusionieren zur drittgrössten Bank Italiens

MAILAND - In Italien steht eine Grossfusion unter Banken bevor. Banco Popolare und Banca Popolare di Milano (BPM) wollen sich zum drittgrössten Kreditinstitut Italiens zusammenschliessen. Durch die Fusion entsteht eine Bank mit einer Bilanzsumme von 171 Milliarden Euro.

Ein Gebäude der Banca Poplare di Milano in Mailand: Das Finanzinstitut will sich mit der Banco Poplare zur drittgrössten Bank Italiens zusammenschliessen. (Archivbild)
Nächster Artikel
Wirtschaft
International|heute 02:09
Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief