Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Verschwörungstheoretiker zünden Mobilfunkmasten an. (Foto: AP)
Coronavirus
International|23.04.2020 (Aktualisiert am 23.04.20 10:34)

Verschwörungstheorien um 5G und Corona ufern aus

SCHAAN - Verschwörungstheoretiker glauben, die Ursache für COVID-19 ausfindig gemacht zu haben: Die Mobilfunktechnologie 5G. Manche greifen deshalb zu drastischen Mitteln.

Verschwörungstheoretiker zünden Mobilfunkmasten an. (Foto: AP)

SCHAAN - Verschwörungstheoretiker glauben, die Ursache für COVID-19 ausfindig gemacht zu haben: Die Mobilfunktechnologie 5G. Manche greifen deshalb zu drastischen Mitteln.

Eine Überwachungskamera zeigt einen Mann mit einer schwarzen Mütze, der am Fuss eines Mobilfunkmasten einen Behälter leert. Flammen flackern auf, der Unbekannte rennt zurück zu seinem Auto und flüchtet. Ähnliche Szenen wie diese an einem Abend in einem niederländischen Gewerbegebiet haben sich in den vergangenen Wochen Dutzende Male in Europa abgespielt. Verschwörungstheorien, nach denen es eine Verbindung zwischen neuen 5G-Mobilnetzwerken und der Coronapandemie gibt, haben eine Welle von Brandstiftungen an Funkmasten ausgelöst. 

«Ich bin angewidert, dass Leute ausgerechnet gegen die Infrastruktur vorgehen, die wir benötigen, um mit diesem Gesundheitsnotstand umzugehen.»

Stephen Powis, Medizinischer Direktor NHS
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 10 Absätze und 820 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|23.04.2020 (Aktualisiert am 24.04.20 13:13)
Arztpraxen nehmen Normalbetrieb mit Maskenpflicht wieder auf
Volksblatt Werbung