Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Blick auf den deutsch-polnischen Grenzfluss Oder in Richtung Frankfurt (Oder). Seit mehreren Tagen beschäftigt das massive Fischsterben im Fluss Oder die Behörden und Anwohner des Flusses in Deutschland und Polen. Foto: Patrick Pleul/dpa
Vermischtes
International|15.08.2022

Umweltminister: Untersuchung des Oder-Wassers braucht noch etwas Zeit

POTSDAM - Die Untersuchungen des Oder-Wassers auf giftige Substanzen nach dem Massenfischsterben in dem Fluss sind noch nicht abgeschlossen.

Blick auf den deutsch-polnischen Grenzfluss Oder in Richtung Frankfurt (Oder). Seit mehreren Tagen beschäftigt das massive Fischsterben im Fluss Oder die Behörden und Anwohner des Flusses in Deutschland und Polen. Foto: Patrick Pleul/dpa

POTSDAM - Die Untersuchungen des Oder-Wassers auf giftige Substanzen nach dem Massenfischsterben in dem Fluss sind noch nicht abgeschlossen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Advertisement

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 1 Stunde
Weiterer "Artemis"-Startversuch aus Wettergründen abgesagt

CAPE CANAVERAL - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat einen für Dienstag anvisierten Startversuch für die problemgeplagte Mondmission "Artemis" aus Wettergründen abgesagt. Als Grund nannte die Nasa in einer Mitteilung am Samstag (Ortszeit) einen heranziehenden Tropensturm, der sich auf den US-Bundesstaat Florida zubewegt, wo sich der Weltraumbahnhof Cape Canaveral befindet.

Volksblatt Werbung