Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
HochwaDie Jamsu-Brücke über den Han-Fluss steht unter Wasser, nachdem in der Nacht zuvor die stärksten Regenfälle seit 80 Jahren mit über 100 Millimetern pro Stunde über Seoul und Umgebung niedergegangen waren. Foto: -/YNA/dpa
Vermischtes
International|09.08.2022

Mindestens neun Tote bei Unwetter in Südkorea

SEOUL - Unwetter mit massiven Regenfällen und Überschwemmungen haben in Südkorea mindestens neun Menschenleben gefordert. Am stärksten betroffen waren die Millionenmetropole Seoul und die umliegende Region im nördlichen Landesteil, wo die stärksten Regenfälle seit Jahrzehnten registriert wurden.

HochwaDie Jamsu-Brücke über den Han-Fluss steht unter Wasser, nachdem in der Nacht zuvor die stärksten Regenfälle seit 80 Jahren mit über 100 Millimetern pro Stunde über Seoul und Umgebung niedergegangen waren. Foto: -/YNA/dpa

SEOUL - Unwetter mit massiven Regenfällen und Überschwemmungen haben in Südkorea mindestens neun Menschenleben gefordert. Am stärksten betroffen waren die Millionenmetropole Seoul und die umliegende Region im nördlichen Landesteil, wo die stärksten Regenfälle seit Jahrzehnten registriert wurden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Advertisement

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 1 Stunde
USA: Vater-Sohn-Duo wegen Mordes an US-Rapper PnB Rock angeklagt

LOS ANGELES - Ein 40-jähriger Mann und sein 17 Jahre alter Sohn sind im US-Bundesstaat Kalifornien wegen Mordes an dem Rapper PnB Rock ("Selfish") angeklagt worden. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft in Los Angeles vom Donnerstag (Ortszeit) muss sich das Duo auch wegen Raubes verantworten. Der Teenager wurde gefasst, der Vater ist noch flüchtig. Dessen 38-jährige Ehefrau, die in Gewahrsam ist, wurde wegen Beihilfe angeklagt.