Vermischtes
International|30.06.2022

Erst Musik-Olymp, jetzt lange Gefängnis: 30 Jahre Haft für R. Kelly

NEW YORK - Tiefer Fall eines früheren Musik-Superstars: Der Sänger R. Kelly (55), der vor allem in den 1990er und 2000er Jahren mit Songs wie "I Believe I Can Fly" Welterfolge gefeiert hatte, wird unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger wohl einen grossen Teil seines restlichen Lebens im Gefängnis verbringen müssen. Richterin Ann Donnelly verhängte am Mittwoch an einem Gericht in New York eine Haftstrafe von 30 Jahren gegen Kelly, zudem eine Strafe von 100 000 Dollar (etwa 95 000 Euro). Die Verbrechen des Musikers seien "kalkuliert, sorgfältig geplant und über einen Zeitraum von fast 25 Jahren regelmässig ausgeübt worden", begründete Donnelly das Strafmass. Es gebe "wenige Verbrechen, die schwerwiegender" seien als die von Kelly.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 45 Minuten
Grossbrand in kubanischem Treibstofflager gelöscht