Vermischtes
International|13.05.2022

Boot mit Migranten in der Karibik gekentert - mindestens elf Tote

MIAMI - Nach dem Kentern eines Bootes nahe Puerto Rico sind die Leichen von elf Menschen geborgen worden. Weitere 38 Menschen wurden gerettet - 36 Haitianer und zwei Bürger der Dominikanischen Republik, wie die US-Küstenwache am Freitag mitteilte. Acht von ihnen würden in Krankenhäusern behandelt. Es handelte sich den Angaben zufolge mutmasslich um eine illegale Überfahrt. Die Zahl der Menschen, die im Wasser gewesen seien, sei unklar.

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 1 Stunde
Immer mehr Affenpocken-Fälle weltweit - Was hat das zu bedeuten?

BERLIN - Die Pocken zählten lange zu den gefährlichsten Krankheiten überhaupt für den Menschen. Impfstoffe brachten die Rettung, seit 1980 gilt die Welt als pockenfrei. Ein verwandter aber harmloserer Erreger sorgt nun aber für eine ungewöhnliche Infektionshäufung. Was bedeutet das?

Volksblatt Werbung