Volksblatt Werbung
Eine Rekonstruktion des Dinosauriers "Struthiosaurus austriacus", der in der späten Kreidezeit im heutigen Österreich lebte. (Pressebild)
Vermischtes
International|11.01.2022

Pflanzenfressender Saurier war träge und schwerhörig

WIEN - Anhand eines fossilen Schädelteils eines Dinosauriers haben Forschende der Universitäten Wien und Greifswald gezeigt, dass die zur Gruppe der Ankylosaurier gehörenden Tiere wohl recht behäbig als schlecht hörende Einzelgänger unterwegs waren.

Eine Rekonstruktion des Dinosauriers "Struthiosaurus austriacus", der in der späten Kreidezeit im heutigen Österreich lebte. (Pressebild)

WIEN - Anhand eines fossilen Schädelteils eines Dinosauriers haben Forschende der Universitäten Wien und Greifswald gezeigt, dass die zur Gruppe der Ankylosaurier gehörenden Tiere wohl recht behäbig als schlecht hörende Einzelgänger unterwegs waren.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 22 Minuten
Etwa 2400 Tote nach Erdbebenkatastrophe in Türkei und Syrien

ISTANBUL - Nach einer der schwersten Erdbebenkatastrophen der letzten Jahrzehnte sind in der Südtürkei und Nordsyrien mehrere Tausend Tote zu befürchten. Die Zahl der Opfer wurde bis zum späten Montagnachmittag mit um die 2400 angegeben. Das tatsächliche Ausmass war aber zunächst nicht absehbar, da wohl noch Hunderte verschüttet waren. Rund 12 000 Menschen in der Türkei und in Syrien wurden nach bisherigen Informationen verletzt.

Volksblatt Werbung