Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
HANDOUT - Rettungskräfte am Ort der Explosion in einer Produktionshalle für Sprengstoff in Ryazan. Foto: Uncredited/Russian Emergency Ministry Press Service7ap/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Vermischtes
International|22.10.2021

16 Tote bei Explosion in Produktionshalle für Sprengstoff in Russland

RJASAN - Bei einer Explosion in einer Produktionshalle für Industriesprengstoff in Russland sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen.

HANDOUT - Rettungskräfte am Ort der Explosion in einer Produktionshalle für Sprengstoff in Ryazan. Foto: Uncredited/Russian Emergency Ministry Press Service7ap/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

RJASAN - Bei einer Explosion in einer Produktionshalle für Industriesprengstoff in Russland sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 30 Minuten
Mehrere Haftbefehle nach Grubenunglück mit mehr als 50 Toten

KEMEROWO - Nach dem schweren Unglück mit mehr als 50 Toten in einem Kohlebergwerk in Russland haben die Justizbehörden mehrere Haftbefehle gegen die für die Sicherheit Verantwortlichen erwirkt. In Untersuchungshaft kamen am Samstag der Direktor des Kohleschachts "Listwjaschnaja" im Westen Sibiriens, sein Stellvertreter und der Chef des betroffenen Schachtabschnitts sowie zwei leitende Mitarbeiter der staatlichen Aufsichtsbehörde. Das teilten ein Gericht und die Staatsanwaltschaft in Kemerowo mit. Den Männern wird vorgeworfen, für Verstösse gegen Sicherheitsvorschriften sowie für den Tod von Bergarbeitern und Rettungskräften verantwortlich zu sein.

Volksblatt Werbung