Vermischtes
International|17.09.2021

Weisses Haus bietet Rapperin Minaj nach Impf-Tweet Expertengespräch an

WASHINGTON - Nach einem viel diskutierten Tweet der US-Rapperin Nicki Minaj über angebliche Nebenwirkungen einer Corona-Impfung hat das Weisse Haus dem Popstar ein Gespräch mit einem Experten angeboten. Die Sprecherin des Weissen Hauses, Jen Psaki, sagte am Donnerstag (Ortszeit) in Washington, man habe angeboten, dass Minaj mit einem der Gesundheitsfachleute der Regierung telefonieren könne, um ihre Fragen zu Sicherheit und Effektivität einer Impfung zu beantworten. Das Angebot sei auf Mitarbeiter-Ebene überbracht worden. Es sei noch nicht über ein mögliches Format oder andere Details gesprochen worden. Minaj hatte am Mittwoch auf Twitter geschrieben, sie sei ins Weisse Haus eingeladen worden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 1 Stunde
Petitos Freund mit Mutter verwechselt - Polizei gesteht Fehler ein

NORTH PORT - Ermittler im US-Bundesstaat Florida haben im Fall Gabby Petito einen Fehler eingestanden. Man habe Petitos Freund an einem Tag im September offenbar mit dessen Mutter verwechselt, sagte der Sprecher der Polizei von North Port, Josh Taylor, einem örtlichen Fernsehsender.