Volksblatt Werbung
Die Feuerwehr versucht die neuen Brände in Kalifornien einzudämmen: Der US-Staat ist dieses Jahr erneut von immer wiederkehrenden Waldbränden betroffen. Foto: Will Lester/The Orange County Register/AP/dpa
Vermischtes
International|04.12.2020

Feuer in Südkalifornien treibt Tausende aus ihren Häusern

LOS ANGELES - Ein schnell um sich greifendes Feuer hat Menschen im US-Staat Kalifornien südöstlich von Los Angeles aufgeschreckt. Das sogenannte Bond-Feuer im Bezirk Orange County breitete sich am Donnerstag wegen heftiger Winde schnell aus. Etwa 25 000 Menschen hätten vorsichtshalber ihre Häuser verlassen, teilte die Feuerwehr mit. Am Donnerstagabend (Ortszeit) war der Brand erst zu zehn Prozent unter Kontrolle. In Südkalifornien warnten die Behörden vor starken Santa-Ana-Winden, die vor allem im Herbst und Winter auftreten.

Die Feuerwehr versucht die neuen Brände in Kalifornien einzudämmen: Der US-Staat ist dieses Jahr erneut von immer wiederkehrenden Waldbränden betroffen. Foto: Will Lester/The Orange County Register/AP/dpa

LOS ANGELES - Ein schnell um sich greifendes Feuer hat Menschen im US-Staat Kalifornien südöstlich von Los Angeles aufgeschreckt. Das sogenannte Bond-Feuer im Bezirk Orange County breitete sich am Donnerstag wegen heftiger Winde schnell aus. Etwa 25 000 Menschen hätten vorsichtshalber ihre Häuser verlassen, teilte die Feuerwehr mit. Am Donnerstagabend (Ortszeit) war der Brand erst zu zehn Prozent unter Kontrolle. In Südkalifornien warnten die Behörden vor starken Santa-Ana-Winden, die vor allem im Herbst und Winter auftreten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|heute 02:15
Viel mehr Notrufe bei britischem Kinderschutzbund während Pandemie

LONDON - In Grossbritannien gibt es seit Beginn der Corona-Krise deutlich mehr Hinweise auf Gewalt und Missbrauch in der Familie. Die Zahl der Anrufe von um das Kindeswohl besorgten Erwachsenen habe um 53 Prozent im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie zugelegt, teilte die Kinderschutzorganisation NSPCC in der Nacht zum Montag mit. Jeden Tag gingen mehr als 30 Notrufe ein. Die Organisation warnte, die Zahl könne weiter steigen, wenn der Lockdown mit Schulschliessungen sowie weitreichenden Ausgangsbeschränkungen andauere.

Volksblatt Werbung