Volksblatt Werbung
Neugeborene im Albless Hospital in Mumbai. Die Gefahr ist gross, dass eins von ihnen den ersten Monat wegen der Luftverschmutzung nicht überlebt. 116'000 indische Säuglinge sind letztes Jahr deswegen gestorben. (Archivbild)
Vermischtes
International|21.10.2020

Fast eine halbe Million Babys starben 2019 an Luftverschmutzung

WASHINGTON - Durch die globale Luftverschmutzung sind laut einer Studie im vergangenen Jahr weltweit fast eine halbe Million Säuglinge gestorben. Am gravierendsten sei das Problem in Indien und Subsahara-Afrika. Generell ist Luftverschmutzung die vierthäufigste Todesursache.

Neugeborene im Albless Hospital in Mumbai. Die Gefahr ist gross, dass eins von ihnen den ersten Monat wegen der Luftverschmutzung nicht überlebt. 116'000 indische Säuglinge sind letztes Jahr deswegen gestorben. (Archivbild)

WASHINGTON - Durch die globale Luftverschmutzung sind laut einer Studie im vergangenen Jahr weltweit fast eine halbe Million Säuglinge gestorben. Am gravierendsten sei das Problem in Indien und Subsahara-Afrika. Generell ist Luftverschmutzung die vierthäufigste Todesursache.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 2 Stunden
Feuer zerstört historische Kirche in New York
Volksblatt Werbung