Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Eine Frau steht neben einem getrandeten Grindwal, bei dem Versuch dem Tier zu helfen, im Hafen von Macquarie im Wasser. 25 der rund 270 an der australischen Insel Tasmanien gestrandeten Grindwale sind Behörden zufolge bisher gerettet worden. Foto: Brodie Weeding/THE ADVOCATE/AP/dpa
Vermischtes
International|24.09.2020

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

SYDNEY - Helfer unternehmen nach der Massenstrandung von mehr als 400 Walen auf der australischen Insel Tasmanien die letzten Rettungsversuche. Rund 20 Tieren soll dabei nach einer Einschätzung am Donnerstagmorgen Vorrang gegeben werden, wie örtliche Behörden mitteilten.

Eine Frau steht neben einem getrandeten Grindwal, bei dem Versuch dem Tier zu helfen, im Hafen von Macquarie im Wasser. 25 der rund 270 an der australischen Insel Tasmanien gestrandeten Grindwale sind Behörden zufolge bisher gerettet worden. Foto: Brodie Weeding/THE ADVOCATE/AP/dpa
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 19 Minuten
Proteste gegen Corona-Politik: Ausschreitungen in Rom
Volksblatt Werbung