Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - Die afghanische Frauenrechtlerin Fausia Kufi spricht vor den "innerafghanischen" Gesprächen zu den Medien. Kufi sei bei einem Mordanschlag auf sie verletzt worden. Sie gehört zur Delegation der Regierung für die geplanten Friedensgespräche mit den Taliban. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa
Vermischtes
International|15.08.2020

Bekannte Frauenrechtlerin in Afghanistan überlebt Attentat

KABUL - Die afghanische Frauenrechtlerin Fausia Kufi ist bei einem Mordanschlag auf sie verletzt worden. Kufi gehört auch zur Delegation der Regierung für die geplanten Friedensgespräche mit den Taliban. Sie sei bei dem Attentat am Freitag am Arm verwundet worden, heisst es auf ihrer offiziellen Facebookseite. Der Anschlag geschah auf einer Schnellstrasse nördlich der Hauptstadt Kabul. Zunächst bekannte sich niemand zu der Attacke.

ARCHIV - Die afghanische Frauenrechtlerin Fausia Kufi spricht vor den "innerafghanischen" Gesprächen zu den Medien. Kufi sei bei einem Mordanschlag auf sie verletzt worden. Sie gehört zur Delegation der Regierung für die geplanten Friedensgespräche mit den Taliban. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa

KABUL - Die afghanische Frauenrechtlerin Fausia Kufi ist bei einem Mordanschlag auf sie verletzt worden. Kufi gehört auch zur Delegation der Regierung für die geplanten Friedensgespräche mit den Taliban. Sie sei bei dem Attentat am Freitag am Arm verwundet worden, heisst es auf ihrer offiziellen Facebookseite. Der Anschlag geschah auf einer Schnellstrasse nördlich der Hauptstadt Kabul. Zunächst bekannte sich niemand zu der Attacke.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|gestern 18:07
Wie gut ist die Luftqualität in der Schweiz?

In Dübendorf wurde eine neue Messstation für Luftqualität eingeweiht. Die von der Empa und dem Bundesamt für Umwelt (Bafu) betriebene Station misst Luftschadstoffe und dient als Forschungsplattform. In den vergangenen Monaten habe sich aufgrund der Coronamassnahmen die Luftqualität zwischenzeitlich verbessert, sagt Paul Steffen Vizedirektor des Bafu. Allerdings gibt es auch Messwerte, die den Grenzwert überschreiten.

Volksblatt Werbung