Volksblatt Werbung
"Mister Corona" Daniel Koch, Botschafter der Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG (r) stellte letzte Woche die diesjährige SLRG-Kampagne vor. Öffenbar schlägt die Prävention recht gut an: Die Schweiz gehört in Europa zu den Ländern mit den wenigsten Ertrinkungstoden pro 100'000 Einwohner. (Archivbild)
Vermischtes
International|06.08.2020

Im Baltikum kommt Tod durch Ertrinken am häufigsten vor

BRÜSSEL - Tod durch Ertrinken ist in der Schweiz im europaweiten Vergleich selten; 2017 gab es 0,5 Todesfälle auf 100'000 Einwohner. In Lettland ist man offenbar am stärksten gefährdet, im Wasser zu sterben: 5,6 Todesfälle auf 100'000 Einwohner wurden gezählt.

"Mister Corona" Daniel Koch, Botschafter der Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG (r) stellte letzte Woche die diesjährige SLRG-Kampagne vor. Öffenbar schlägt die Prävention recht gut an: Die Schweiz gehört in Europa zu den Ländern mit den wenigsten Ertrinkungstoden pro 100'000 Einwohner. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|gestern 15:13
Erster Schnee auf der Alp Kohlschlag

Kaum hat der Herbst begonnen, grüsst schon der Winter. Am Freitag sank die Schneefallgrenze um 1000 Meter. Die Alp Kohlschlag in Mels SG auf gut1500 Meter über Meer wurde von einer weissen Schneedecke überzogen.

Volksblatt Werbung