Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die technischen Probleme bei einer Ariane-5-Rakete sind grösser als bisher vermutet - der Start der Rakete ins All musste erneut verschoben werden. (Symbolbild)
Vermischtes
International|01.08.2020

Ariane-5-Rakete bekommt Ersatzsensor wegen technischer Probleme

KOUROU - Die europäische Trägerrakete Ariane 5 ist nach mehreren verschobenen Starts wegen technischer Probleme zurück in die Werkstatt gebracht worden. In der Halle für die Endmontage bekomme Europas Raumfahrt-Lastesel einen Ersatzsensor.

Die technischen Probleme bei einer Ariane-5-Rakete sind grösser als bisher vermutet - der Start der Rakete ins All musste erneut verschoben werden. (Symbolbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 21 Minuten
Südkorea verschärft wegen vieler Corona-Neuinfektionen Massnahmen
Volksblatt Werbung