Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
HANDOUT - Autos stecken im Wasser und Schlamm fest, nachdem eine Unterführung überflutet wurde. Ein schweres Sommerunwetter hat Teile der sizilianischen Stadt Palermo unter Wasser gesetzt. Der stundenlange Regen verwandelte Straßen in Flüsse. Foto: Uncredited/Italian Firefighers/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Vermischtes
International|16.07.2020

Sommerunwetter setzt Palermo unter Wasser - Suche nach Opfern

PALERMO - Ein schweres Sommerunwetter hat Teile der sizilianischen Stadt Palermo unter Wasser gesetzt. Der stundenlange Regen verwandelte ab Mittwoch Strassen in Flüsse. Das Wasser liess Tunnel volllaufen und schloss Menschen zeitweise in gefährlichen Lagen ein.

HANDOUT - Autos stecken im Wasser und Schlamm fest, nachdem eine Unterführung überflutet wurde. Ein schweres Sommerunwetter hat Teile der sizilianischen Stadt Palermo unter Wasser gesetzt. Der stundenlange Regen verwandelte Straßen in Flüsse. Foto: Uncredited/Italian Firefighers/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 1 Stunde
Prozess: 76-Jährige wegen Tötung an siebenjährigem Schüler angeklagt

Eine 76-jährige Rentnerin muss sich wegen einem Tötungsdelikt vor dem Basler Strafgericht verantworten. Im März 2019 stach die mutmassliche Täterin einen siebenjährigen Schüler auf dem Heimweg nieder. Die Staatsanwaltschaft beantragt die Verwahrung der 76-Jährigen, weil sie wegen ihrer psychischen Verfassung schuldunfähig sei.

Volksblatt Werbung