Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Unwetter haben im Südwesten Japans schwere Schäden angerichtet. Foto: Yuki Sato/Kyodo News/AP/dpa
Vermischtes
International|06.07.2020

Rund 1,1 Millionen Bewohner sollen Unwettergebiete in Japan verlassen

TOKIO - Die Zahl der Todesopfer in den von schweren Unwettern heimgesuchten Überschwemmungsgebieten in Japan ist weiter gestiegen. Wie der japanische Fernsehsender NHK am Montag berichtete, kamen mindestens 44 Menschen auf Japans südwestlicher Hauptinsel Kyushu ums Leben.

Unwetter haben im Südwesten Japans schwere Schäden angerichtet. Foto: Yuki Sato/Kyodo News/AP/dpa
Nächster Artikel
Vermischtes
International|gestern 17:37
Löwin Malkia im Zoo von Servion angekommen

Der Zoo von Servion VD hat wieder ein junges Löwenpaar in seinem Park. Nach der Ankunft des Männchens Makuti vor 15 Tagen wurde das Weibchen Malkia am Donnerstagnachmittag im Zoo empfangen. Malkia wurde am 23. Juli 2019 im Kopenhagener Zoo in Dänemark geboren und wiegt 70 Kilo.

Volksblatt Werbung