Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Da hatte jemand einen sehr, sehr grünen Daumen: Forscher der Universität für Bodenkultur Wien haben eine 32'000 Jahre alte Pflanze wieder zum Blühen gebracht. Das Erbgut der zu den Nelkengewächsen zählenden Art "Silene stenophylla" hat Jahrtausende im sibirischen Permafrostboden überlebt. (zVg)
Vermischtes
International|24.06.2020

Wiener Forscher brachten 32'000 Jahre alte Pflanze zum Blühen

WIEN - Forscher der Universität für Bodenkultur (Boku) Wien haben eine 32'000 Jahre alte Pflanze wieder zum Blühen gebracht. Das Erbgut der zu den Nelkengewächsen zählenden Art "Silene stenophylla" hat Jahrtausende im sibirischen Permafrostboden überlebt.

Da hatte jemand einen sehr, sehr grünen Daumen: Forscher der Universität für Bodenkultur Wien haben eine 32'000 Jahre alte Pflanze wieder zum Blühen gebracht. Das Erbgut der zu den Nelkengewächsen zählenden Art "Silene stenophylla" hat Jahrtausende im sibirischen Permafrostboden überlebt. (zVg)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 27 Minuten
Staatliche Basler Streetart-Meile im Sprühnebel wilder Sprayer

Mehrere Wandbilder an der ersten Basler Streetart-Meile entlang des Fussgänger- und Velostegs der Schwarzwaldbrücke sind von wilden Sprayern verunstaltet worden. Werke zum Grundthema "Wasser", die bereits versiegelt sind, können aber wiederhergestellt werden. Der Sachschaden beträgt laut der Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mehrere zehntausend Franken. Die Streetart-Meile versteht sich gemäss Mitteilung als Teil der Strategie des Tiefbauamtes im Umgang mit Graffiti. Anstatt immer wieder unerwünschte Sprayereien entfernen zu müssen, solle mit erwünschten und geförderten Graffiti-Projekten für Farbe in der Stadt gesorgt werden.

Volksblatt Werbung