Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Fundort der Qumran-Rollen. Dank DNA-Analyse der verwendeten Schafhaut können die Fragmente neu besser geordnet und die Analyse dadurch erleichtert werden. (Archivbild)
Vermischtes
International|02.06.2020

Forscher setzen Qumran-Rollen mit Hilfe von DNA-Proben zusammen

TEL AVIV - Die am Toten Meer entdeckten Schriften zählen zu den wichtigsten archäologischen Funden des 20. Jahrhunderts. Ihre Erforschung gleicht einer Puzzlearbeit, weil sie tausende Fragmente umfassen. Forscher haben nun einen neuen Ansatz erprobt.

Fundort der Qumran-Rollen. Dank DNA-Analyse der verwendeten Schafhaut können die Fragmente neu besser geordnet und die Analyse dadurch erleichtert werden. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 49 Minuten
Noch Verfahren gegen ehemalige KZ-Wachleute in Deutschland offen
Volksblatt Werbung