Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Viele Menschen in Indien überlebten den verheerenden Wirbelsturm "Amphan" wohl nur, weil mehr als drei Millionen in Notunterkünfte gebracht worden waren.
Vermischtes
International|21.05.2020

Mehr als 80 Tote durch Wirbelsturm in Indien und Bangladesch

NEU DELHI/DHAKA - Über 80 Menschen sind in Indien und Bangladesch durch den verheerenden Wirbelsturm "Amphan" ums Leben gekommen. Allein im besonders betroffenen nordostindischen Bundesstaat Westbengalen gab es mindestens 72 Tote, sagte die zuständige Regierungschefin am Donnerstag.

Viele Menschen in Indien überlebten den verheerenden Wirbelsturm "Amphan" wohl nur, weil mehr als drei Millionen in Notunterkünfte gebracht worden waren.

NEU DELHI/DHAKA - Über 80 Menschen sind in Indien und Bangladesch durch den verheerenden Wirbelsturm "Amphan" ums Leben gekommen. Allein im besonders betroffenen nordostindischen Bundesstaat Westbengalen gab es mindestens 72 Tote, sagte die zuständige Regierungschefin am Donnerstag.

1 / 3
Viele Menschen in Indien überlebten den verhe­erenden Wirbelsturm "Amphan" wohl nur, weil mehr als drei Millionen in Not­unterkünfte gebracht worden waren.
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 15 Minuten
Warnung vor heftigem Regen und Überschwemmungen in England

LONDON - In Teilen Englands wird in den kommenden Tagen mit heftigen Regenfällen und Überschwemmungen gerechnet. Grund ist ein Sturm, der vom Atlantik über die Britischen Inseln zieht. Der britische Wetterdienst gab am Dienstag für grosse Bereiche in Mittel- und Nordenglands eine Wetterwarnung heraus.

Volksblatt Werbung