Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das deutsche Forschungsschiff "Polarstern" muss wegen Corona umdisponieren: Weil die Wachablösung nicht fliegen kann, muss das Schiff das neue Personal auf dem Wasserweg abholen. (Archivbild)
Vermischtes
International|24.04.2020

Coronavirus - Forschungsschiff "Polarstern" unterbricht seine Drift

BREMERHAVEN - Als Folge der weltweiten Corona-Pandemie unterbricht das deutsche Forschungsschiff "Polarstern" während seiner einjährigen Arktis-Expedition für drei Wochen seine Eisdrift. Nur so sei es möglich, den nächsten Personalwechsel an Bord zu ermöglichen.

Das deutsche Forschungsschiff "Polarstern" muss wegen Corona umdisponieren: Weil die Wachablösung nicht fliegen kann, muss das Schiff das neue Personal auf dem Wasserweg abholen. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|heute 00:13
Sechs Tote bei Waldbrand im Osten der Ukraine
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung