Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ein Rothals-Känguru späht aus dem Beutel der Mutter. In Australien ist der Bestand an einheimischen Wildtieren innert 20 Jahren um 40 Prozent zurückgegangen. Ohne Schutzmassnahmen wären es aber sogar 60 Prozent weniger. (Archivbild)
Vermischtes
International|22.04.2020

Australiens bedrohte Säuger werden weniger - Schutzzonen helfen

BRISBANE - In Australien ist der Bestand bedrohter heimischer Säugetiere innerhalb von 20 Jahren erheblich geschrumpft. Dies geht aus dem Bedrohte-Arten-Index (TSX) des Umweltforschungsprogramms der Regierung hervor, in dem erstmals auch die Bestände von Säugern erfasst wurden.

Ein Rothals-Känguru späht aus dem Beutel der Mutter. In Australien ist der Bestand an einheimischen Wildtieren innert 20 Jahren um 40 Prozent zurückgegangen. Ohne Schutzmassnahmen wären es aber sogar 60 Prozent weniger. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 11 Minuten
Wie eine Spinne: Neue fleischfressende Pflanze auf Madagaskar
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung