Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Wollmammuts von der Wrangelinsel litten an Gendefekten, welche durch Inzucht verstärkt wurden. Und wie bei allen aussterbenden Tieren stieg die Inzucht mit sinkender Population. (Symbolbildbild)
Vermischtes
International|21.02.2020

Letzte Mammuts auf der Wrangelinsel litten an genetischen Defekten

WIEN - Auf der Wrangelinsel im arktischen Ozean starben vor rund 4000 Jahren die letzten Wollhaarmammuts aus - wahrscheinlich die letzten ihrer Art weltweit. Die Tiere litten an einer Vielfalt genetischer Defekte, welche unter anderem die Fortpflanzung beeinträchtigten.

Die Wollmammuts von der Wrangelinsel litten an Gendefekten, welche durch Inzucht verstärkt wurden. Und wie bei allen aussterbenden Tieren stieg die Inzucht mit sinkender Population. (Symbolbildbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|heute 04:31
Schwere Unwetter in Japan: Zehntausende suchen Schutz
Volksblatt Werbung