Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Schiffe blieben in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka im Hafen. Die Behörden haben angesichts des drohenden Zyklons "Bulbul" den Bootsverkehr aus Sicherheitsgründen eingestellt.
Vermischtes
International|09.11.2019

Über 450'000 Menschen fliehen in Indien und Bangladesch vor Zyklon

DHAKA - Angesichts des drohenden Zyklons "Bulbul" sind in den Küstenregionen von Bangladesch und Indien am Samstag mehr als 450'000 Menschen in Sicherheit gebracht worden.

Die Schiffe blieben in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka im Hafen. Die Behörden haben angesichts des drohenden Zyklons "Bulbul" den Bootsverkehr aus Sicherheitsgründen eingestellt.
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 47 Minuten
Mitten in Genf wird eine Stromturbine ausgebaut

Heute Montag bauten Spezialisten eine Turbine aus dem Wasserkraftwerk "Barrage du Seujet" aus. Das Kraftwerk liegt mitten in der Stadt Genf. Die Erneuerung des Kraftwerks dauert insgesamt zehn Monate. Geplant ist auch, dass das Kraftwerk danach leiser arbeiten soll und so die Anwohner weniger stören wird.

Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung