Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
So dichte Regenwälder wie hier im Ankarafantsika Nationalpark wird es auf Madagaskar bald nicht mehr geben. In 30 Jahren wird die Insel unter anderem von der Maispflanzer-Mafia kahl gerodet sein, befürchten Umweltschützer. (Archivbild)
Vermischtes
International|19.09.2019

Madagaskars Umweltminister warnt vor Brandrodung durch Umwelt-Mafia

ANTANANARIVO - Angesichts einer immer schnelleren Abholzung der Waldflächen auf Madagaskar schlagen Regierung und Umweltgruppen des Inselstaates Alarm. Schuld an der exzessiven Rodung sind auch mafiöse Maisproduzenten.

So dichte Regenwälder wie hier im Ankarafantsika Nationalpark wird es auf Madagaskar bald nicht mehr geben. In 30 Jahren wird die Insel unter anderem von der Maispflanzer-Mafia kahl gerodet sein, befürchten Umweltschützer. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 1 Stunde
Weitere gestrandete Grindwale vor der Küste Australiens entdeckt
Volksblatt Werbung