Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Wurden Hand in Hand begraben: Zwei aus der Spätantike entdeckte Tote in der italienischen Stadt Modena. (Archivbild)
Vermischtes
International|14.09.2019

Händchenhaltende Skelette aus der Spätantike waren Männer

PARIS - Bei den als "Liebende von Modena" bekannt gewordenen Skeletten aus dem fünften Jahrhundert, die 2009 in der norditalienischen Stadt ausgegraben wurden, handelt es sich um die Überreste zweier Männer. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universität von Bologna.

Wurden Hand in Hand begraben: Zwei aus der Spätantike entdeckte Tote in der italienischen Stadt Modena. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 11 Minuten
Schaffhauser Kettensägen-Angreifer kommt vor Obergericht

Der 54-jährige Mann, der im Jahr 2017 in Schaffhausen mit einer Kettensäge die Mitarbeiter der CSS-Versicherung angegriffen hat, fordert am kommenden Dienstag vor Obergericht ein milderes Urteil. Das Kantonsgericht verurteilte den Mann im September 2019 zu einer stationären Massnahme.