Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der "Maskenmann" Martin N. wird ins Gericht geführt
Vermischtes
International|27.02.2012

Deutsches Gericht verhängt Höchststrafe gegen den "Maskenmann"

STADE - Das Landgericht im niedersächsischen Stade hat gegen den als "Maskenmann" bekannt gewordenen Martin N. die Höchststrafe verhängt. Die Richter verurteilten den 41-Jährigen am Montag wegen Mordes an drei Jungen und sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen in neun Fällen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe.

Der "Maskenmann" Martin N. wird ins Gericht geführt

STADE - Das Landgericht im niedersächsischen Stade hat gegen den als "Maskenmann" bekannt gewordenen Martin N. die Höchststrafe verhängt. Die Richter verurteilten den 41-Jährigen am Montag wegen Mordes an drei Jungen und sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen in neun Fällen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|heute 04:56
Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung