Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Schon vor über einem halben Jahrhundert waren Gesichtsmasken in Büros für eine Weile üblich - wegen der Hongkong-Grippe. (Foto: ZVG)
Coronavirus
International|02.05.2020 (Aktualisiert am 02.05.20 18:08)

Historiker über Corona: «Nichts ist unerwartet oder neu»

SCHAAN/DÜSSELDORF - Pest und Cholera, Syphilis und Aids, Lepra und Typhus: Seuchen sind ein ständiger Begleiter der Menschheit. Zwei Medizinhistoriker, Heiner Fangerau und Alfons Labisch, sind der Frage nachgegangen, wie uns frühere Epidemien in der Coronapandemie helfen können. «Pest und Corona» heisst ihr Buch, das am 2. Juni erscheint.

Schon vor über einem halben Jahrhundert waren Gesichtsmasken in Büros für eine Weile üblich - wegen der Hongkong-Grippe. (Foto: ZVG)

SCHAAN/DÜSSELDORF - Pest und Cholera, Syphilis und Aids, Lepra und Typhus: Seuchen sind ein ständiger Begleiter der Menschheit. Zwei Medizinhistoriker, Heiner Fangerau und Alfons Labisch, sind der Frage nachgegangen, wie uns frühere Epidemien in der Coronapandemie helfen können. «Pest und Corona» heisst ihr Buch, das am 2. Juni erscheint.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 9 Absätze und 550 Worte in diesem Plus-Artikel.
(db)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|02.05.2020 (Aktualisiert am 02.05.20 14:59)
Rolle der Kinder bei Übertragung des Coronavirus ist unsicher

SCHAAN/BERN - Die Rolle von Kindern und Jugendlichen bei der Übertragung des Coronavirus bleibt höchst unsicher. Das steht in einer publizierten Untersuchung der wissenschaftlichen COVID-19-Taskforce des Bundes.

Volksblatt Werbung