Jil Teichmann scheiterte in Seoul bereits in der 1. Runde
Sport
International|17.09.2019

Teichmann scheitert an schlechter klassierten Gegnerin

TENNIS - Jil Teichmann scheidet beim Hartplatz-Turnier in Seoul bereits in der 1. Runde gegen eine in der Weltrangliste schlechter klassierte Spielerin aus. Auch Stefanie Vögele scheitert zum Auftakt.

Jil Teichmann scheiterte in Seoul bereits in der 1. Runde

TENNIS - Jil Teichmann scheidet beim Hartplatz-Turnier in Seoul bereits in der 1. Runde gegen eine in der Weltrangliste schlechter klassierte Spielerin aus. Auch Stefanie Vögele scheitert zum Auftakt.

Die 22-jährige Bielerin Teichmann (WTA 70) unterlag der Spanierin Paula Badosa 4:6, 4:6. Die Weltranglisten-88. zeigte sich im ersten Aufeinandertreffen der zwei Spielerinnen höchst effizient. Im ersten Satz nutzte sie ihre einzige Breakchance zum 4:3. Im zweiten musste Teichmann ihren Service gleich zu Beginn zum 0:1 abgeben. Beim Stand von 4:5 konnte die Schweizerin ihre zwei einzigen Breakchancen in diesem Erstrundenspiel nicht verwerten. Badosa ihrerseits verwertete nach 81 Minuten gleich ihren ersten Matchball.

Die Aargauerin Vögele (WTA 118) hatte in der fünften Direktbegegnung mit Ajla Tomljanovic zum vierten Mal das Nachsehen. Die 29-Jährige verlor gegen die als Nummer 5 gesetzte Australierin in knapp einer Stunde 0:6, 2:6.

Tags zuvor war in der südkoreanischen Hauptstadt bereits Timea Bacsinszky (WTA 94) in der 1. Runde sang- und klanglos ausgeschieden (0:6, 0:6 gegen die Amerikanerin Kristie Ahn).

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
International|gestern 23:03
Arsenal patzt beim Aufsteiger