Volksblatt Werbung
Das Tor vor diesem deutschen Torjubel durch Leon Draisaitl 27 Sekunden vor Schluss zum 3:2 gegen die Slowakei kostete die Slowaken (im Hintergrund) das Weiterkommen an der Heim-WM
Sport
International|19.05.2019

Keine Schützenhilfe für die Slowakei von Deutschland

EISHOCKEY - Für WM-Gastgeber Slowakei endet das Turnier vorzeitig. Weil Deutschland gegen die USA 1:3 verliert, können die Slowaken trotz des 4:1-Startsiegs über die USA die Viertelfinals nicht mehr erreichen.

Das Tor vor diesem deutschen Torjubel durch Leon Draisaitl 27 Sekunden vor Schluss zum 3:2 gegen die Slowakei kostete die Slowaken (im Hintergrund) das Weiterkommen an der Heim-WM

EISHOCKEY - Für WM-Gastgeber Slowakei endet das Turnier vorzeitig. Weil Deutschland gegen die USA 1:3 verliert, können die Slowaken trotz des 4:1-Startsiegs über die USA die Viertelfinals nicht mehr erreichen.

Die USA lösten am Sonntagnachmittag als siebentes Team das Viertelfinal-Ticket. Um den letzten freien Viertelfinalplatz spielen noch Schweden und Lettland.

Die Slowakei hoffte auf einen weiteren deutschen Exploit. Deutschland, das nach dem besten WM-Start seit 89 Jahren (!) am Samstag gegen Kanada erstmals verloren hatte, steigerte sich gegenüber dem Vortag, zum Sieg reichte es dennoch nicht. Lange durften das Team von Bundestrainer Toni Söderholm und die grosse slowakische Fangemeinde auf einen deutschen Sieg hoffen. Frederik Tiffels von den Kölner Haien brachte Deutschland nach zwölf Minuten sogar in Führung. Und bis zur 51. Minute stand die Begegnung 1:1. Erst im Finish gelangen Dylan Larkin (Detroit Red Wings) und Jack Eichel (Buffalo Sabres) für die USA die siegbringenden Tore.

Die Slowakei beendet das Turnier am Dienstag gegen Dänemark. Mit einem Sieg kämen die Slowaken auf zwölf Punkte. Bislang hatte noch nie eine Mannschaft mit einem Dutzend Punkten die Viertelfinals verpasst. Den Slowaken fehlen am Ende jene Punkte, die sie zu Beginn des Turniers gegen Kanada und Deutschland verschenkt hatten. Gegen Kanada führte der Gastgeber 2:0 und 4:2 und verlor im Finish noch mit 5:6. Gegen die Deutschen führte die Slowakei bis 112 Sekunden vor Schluss mit 2:1 und verlor noch in der regulären Spielzeit 2:3.

Resultate:

Gruppe A (in Kosice): Deutschland - USA 1:3 (1:1, 0:0, 0:2). Frankreich - Finnland 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). - Rangliste: 1. Finnland 6/16. 2. USA 6/14. 3. Kanada 5/12. 4. Deutschland 6/12. 5. Slowakei 6/9. 6. Dänemark 5/5. 7. Frankreich 6/1. 8. Grossbritannien 6/0.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
International|gestern 23:10
PSGs Kunststück - ohne Mbappé und Neymar
Volksblatt Werbung