Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Jolanda Annen ist die Schweizer Teamleaderin in Abu Dhabi
Sport
International|08.03.2019

WM-Startschuss für Schweizer Triathlon-Quartett

TRIATHLON - Die acht Rennen umfassende Triathlon-WM-Serie von 2019 wird am Freitag in Abu Dhabi eröffnet. Saisonhöhepunkt ist der Grand Final vom 31. August in Lausanne.

Jolanda Annen ist die Schweizer Teamleaderin in Abu Dhabi

TRIATHLON - Die acht Rennen umfassende Triathlon-WM-Serie von 2019 wird am Freitag in Abu Dhabi eröffnet. Saisonhöhepunkt ist der Grand Final vom 31. August in Lausanne.

Zum Saisonauftakt stehen vier Schweizer an der Startlinie, die dann auch am Samstag im ebenfalls olympischen Mixed-Wettkampf zum Einsatz kommen: Adrien Briffod und Simon Westermann bei den Männern sowie Jolanda Annen und Lisa Berger bei den Frauen.

Die Olympia-erfahrene Annen gilt aus diesem Schweizer "B"-Aufgebot als klar aussichtsreichste Anwärterin für ein Olympia-Ticket. Allerdings befindet sich die Urnerin noch in einer Aufbauphase, nachdem sie die letzte Saison wegen einer Verletzung fast komplett verpasst hat.

Die prominenteste Abwesende aus Schweizer Sicht in Abu Dhabi ist die zweifache Olympia-Medaillengewinnerin und Rekord-Europameisterin Nicola Spirig (Babypause). Mit dem ebenfalls Olympia-erfahrenen Andrea Salvisberg (EM-Dritter 2016) sowie dem aufstrebenden Max Studer fehlen weitere aussichtsreiche Kandidaten für eine Olympia-Teilnahme. Sie alle starten in einer Woche im unterklassigen Weltcup in Australien.

Zusätzliche Anwärter für Olympia-Tickets sind auch der rekonvaleszente Waadtländer Mixed-Team-EM-Silbermedaillengewinner Sylvain Fridelance sowie Julie Derron, die wie Studer im Vorjahr den U23-EM-Titel gewann und die Saison ebenfalls später beginnt. Die Zürcherin wird von Trainer Brett Sutton allerdings mehr mit Blick auf Olympia 2024 in Paris aufgebaut.

Nicola Spirig (37) wird derweil nach der im April vorgesehenen Geburt ihres dritten Kindes versuchen, bis zum Saisonhöhepunkt im Spätsommer in Lausanne ihre Form aufzubauen. Die Metropole am Genfer See war schon vor der Einführung der WM-Serie (2009) zweimal WM-Austragungsort (1998, 2006). Heuer wird der Grand Final der WM-Serie rund zwei Wochen früher ausgetragen. Und es werden in Lausanne nur die Einzel-WM-Rennen durchgeführt, die Mixed-WM steht bereits am 7. Juli in Hamburg im Programm.

Schweiz wohl mit vier Triathleten nach Tokio

Die Schweizer Triathleten streben im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio die Qualifikation im Mixed-Wettbewerb an. An der EM im letzten Jahr hatten die Schweizer Silber geholt. Die Top 7 der Mixed-Weltrangliste per Frühjahr 2020 erhalten für Tokio 2020 neben der gesicherten Team-Teilnahme je zwei Einzel-Quotenplätze bei den Männern und Frauen. Die Schweiz ist aktuell im 6. Rang klassiert und damit auf Kurs für das entsprechende Kontingent. Im Einzel-Triathlon ist für Tokio 2020 die Qualifikation von maximal drei Athleten pro Land und Geschlecht möglich.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
International|gestern 21:31
Medaillensatz für Schweizer Nachwuchs-Leichtathleten