(Fotos: RM/APA/DPA/Boris Rössler/David Young/Harald Tittel/Marius Becker)
Politik
International|19.07.2021

Problemfall Katastrophenschutz: Streit und Schuldzuweisungen

EUSKIRCHEN/BERLIN - Nach der schlimmsten Flutkatastrophe in Deutschland seit der Sturmflut in Hamburg 1962 stand erst das Leid der Menschen und die praktische Hilfe im Vordergrund. Doch mit dem Rückgang der akuten Gefahr in den Überschwemmungsgebieten gewinnt jetzt die Debatte über Versäumnisse beim Katastrophenschutz an Schärfe.

(Fotos: RM/APA/DPA/Boris Rössler/David Young/Harald Tittel/Marius Becker)

EUSKIRCHEN/BERLIN - Nach der schlimmsten Flutkatastrophe in Deutschland seit der Sturmflut in Hamburg 1962 stand erst das Leid der Menschen und die praktische Hilfe im Vordergrund. Doch mit dem Rückgang der akuten Gefahr in den Überschwemmungsgebieten gewinnt jetzt die Debatte über Versäumnisse beim Katastrophenschutz an Schärfe.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 23 Absätze und 975 Worte in diesem Plus-Artikel.
(rm/dpa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|16.07.2021 (Aktualisiert am 16.07.21 15:41)
Geringe Impfquote: Russland beklagt viele Coronatote