Brücke in Mostar. (Foto: Shutterstock/Cagi)
GIS-Kommentar
International|05.10.2020 (Aktualisiert am 05.10.20 17:07)

Verspätete Gerechtigkeit: Dayton 25 Jahre später

«Während des Bosnienkrieges von 1992–1995 gab es mehrere internationale Anläufe für Friedensgespräche. Leider blieben die Anstrengungen der europäischen Diplomatie und der UNO erfolglos. Schlussendlich war der Völkermord von Srebrenica der letzte Weckruf.»: Ein Gastkommentar von Blerim Reka.

Brücke in Mostar. (Foto: Shutterstock/Cagi)

«Während des Bosnienkrieges von 1992–1995 gab es mehrere internationale Anläufe für Friedensgespräche. Leider blieben die Anstrengungen der europäischen Diplomatie und der UNO erfolglos. Schlussendlich war der Völkermord von Srebrenica der letzte Weckruf.»: Ein Gastkommentar von Blerim Reka.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 14 Absätze und 960 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|30.09.2020 (Aktualisiert am 30.09.20 23:21)
Die tat­säch­liche Gefahr der Wahlmanipulation