Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
 (Illustration: db; Fotos/Bilder: SSI)
Coronavirus
International|17.06.2020 (Aktualisiert am 17.06.20 19:58)

Eine Geschichte von zwei Pandemien

 «Zwei gegensätzliche Narrative über die Auswirkungen von COVID-19 auf die Europäische Union sind heute in Europa weit verbreitet. Die eine stellt die Epidemie als Beschleunigung bestehender Auflösungstendenzen dar. Die andere sieht in dem Virus einen Sprung nach vorn in Richtung einer stärkeren Integration. Welche der beiden Darstellungen wird sich mit grösserer Wahrscheinlichkeit verwirklichen?»: GIS-Gastkommentar von Michael Leigh.

 (Illustration: db; Fotos/Bilder: SSI)

 «Zwei gegensätzliche Narrative über die Auswirkungen von COVID-19 auf die Europäische Union sind heute in Europa weit verbreitet. Die eine stellt die Epidemie als Beschleunigung bestehender Auflösungstendenzen dar. Die andere sieht in dem Virus einen Sprung nach vorn in Richtung einer stärkeren Integration. Welche der beiden Darstellungen wird sich mit grösserer Wahrscheinlichkeit verwirklichen?»: GIS-Gastkommentar von Michael Leigh.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 14 Absätze und 1032 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|17.06.2020
Kein neuer COVID-19-Fall am Mittwoch

VADUZ - Liechtenstein verzeichnete auch am Mittwoch keinen neuen Coronavirus-Fall, wie die Regierung mitteilte. Somit verbleibt die Gesamtzahl bei 82 laborbestätigten Fälle. Bisher ist im Fürstentum ein Todesfall im Zusammenhang mit einer laborbestätigten COVID-19-Erkrankung aufgetreten.

Volksblatt Werbung