Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
 (Foto: RM/AFP/Jorge Bernal)
GIS-Kommentar
International|24.02.2020 (Aktualisiert am 24.02.20 12:06)

Demokratie in Bolivien auf Prüfstand

«Im Jahr 2019 musste der langjährige bolivianische Präsident Evo Morales nach gewalttätigen Protesten zurücktreten. Die ihm folgende rechte Übergangsregierung muss nun das Land stabilisieren. Der gestürzte Politiker, der in Argentinien im Exil lebt, kann in der bolivianischen Politik immer noch eine einflussreiche Rolle spielen»: Kommentar des GIS-Experten Joseph Tulchin.

 (Foto: RM/AFP/Jorge Bernal)

«Im Jahr 2019 musste der langjährige bolivianische Präsident Evo Morales nach gewalttätigen Protesten zurücktreten. Die ihm folgende rechte Übergangsregierung muss nun das Land stabilisieren. Der gestürzte Politiker, der in Argentinien im Exil lebt, kann in der bolivianischen Politik immer noch eine einflussreiche Rolle spielen»: Kommentar des GIS-Experten Joseph Tulchin.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 14 Absätze und 1140 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|15.02.2020
Durchwursteln wahrscheinlich
Volksblatt Werbung