Volksblatt Werbung
ARCHIV - Iraner protestieren gegen das Regime. Foto: Uncredited/AP/dpa
Politik
International|07.12.2022

Irans Ex-Präsident Chatami kritisiert Unterdrückung von Protesten

TEHERAN - Der frühere iranische Präsident Mohammed Chatami hat die heutige Führung des Landes vor einer weiteren Unterdrückung der seit fast drei Monaten andauernden Proteste gewarnt.

ARCHIV - Iraner protestieren gegen das Regime. Foto: Uncredited/AP/dpa

TEHERAN - Der frühere iranische Präsident Mohammed Chatami hat die heutige Führung des Landes vor einer weiteren Unterdrückung der seit fast drei Monaten andauernden Proteste gewarnt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Fünf Tote bei Schiffsunglück mit Migranten in der Ägäis

ATHEN - Beim Untergang eines Bootes mit Migranten an Bord sind am Sonntag in der Ägäis eine Frau und vier Kinder ums Leben gekommen. Wie die Behörden am Montag weiter mitteilten, konnten 36 Menschen aus dem Wasser gerettet werden oder mit eigenen Kräften die Küste der griechischen Insel Leros erreichen. Die meisten Menschen kommen demnach aus afrikanischen Staaten. Sie gaben an, dass sie von der türkischen Ägäisküste gestartet waren. In der Region herrschten zum Zeitpunkt des Unglücks Winde der Stärke sechs bis sieben, wie es weiter hiess.

Volksblatt Werbung